Gruppenunfallversicherung

Was ist die Gruppenunfallversicherung?

Im Rahmen der betrieblichen Gruppenunfallversicherung kann ein Arbeitgeber seine Arbeitnehmer und Führungskräfte gegen die Folgen eines Unfalls absichern. Neben den Standardleistungen bei Invalidität und Unfalltod sind auch Erweiterungen, wie beispielsweise eine Unfallrente, versicherbar. Zudem bieten viele Gesellschaften unterschiedliche Paketlösungen an, die die Absicherung sinnvoll ergänzen.

Highlights der Gruppenunfallversicherung

Versicherte Personen

Versicherbar sind einzelne Personen mit Namensnennung oder ganze Personengruppen. Die Aufteilung der Gruppen orientiert sich dabei in der Regel an den unternehmerischen Strukturen oder Absicherungswünschen, sodass Mitarbeitersegmente oder Führungsstrukturen optimal abgebildet werden können.

Versicherbare Leistungen

Neben Invaliditäts- und Todesfallleistungen sind auch Unfallrenten und Tagegelder (Krankenhaus, Genesungsgeld) versicherbar. Hinzu kommen gesellschaftsspezifische Erweiterungen, die meist über eine Paketlösung dargestellt werden. Hierzu zählen: Verbesserung der Gliedertaxe, Einschluss von Infektionsklauseln, Erweiterung des Unfallbegriffs, Bergungskosten und Übergangsleistungen.

Flexibles Summenkonzept

Die Versicherungssummen für einzelne Personen oder Personengruppen werden entweder fest vereinbart oder basieren beispielsweise auf deren Lohn-/Gehaltssummen. Eine Steigerung der Versicherungsleistung ist durch die Vereinbarung einer Progression möglich, eine automatische Anpassung der Versicherungssumme durch den Einschluss einer Dynamik.

Geltungsbereich

Der Arbeitgeber kann je nach Bedarf nur die berufliche Tätigkeit versichern oder den Versicherungsschutz auch auf den Privatbereich ausweiten. Viele Tarife beinhalten zudem eine weltweite Deckung, um den Mitarbeiter z. B. auf Dienstreisen optimal abzusichern.

Bezugsrechtsregelung

Der Arbeitgeber kann den Mitarbeiter durch die Vereinbarung eines Direktbezugsrechts dazu legitimieren, Ansprüche aus dem Vertrag (z. B. Versicherungsleistungen) gegenüber dem Versicherer geltend zu machen.

Beiträge

Gruppentarife sind oft günstiger als Einzeltarife. Hinzu kommen spezielle Kosten- und Gruppenrabatte, sofern die gesellschaftsspezifischen Voraussetzungen erfüllt werden.

Unsere Kooperationspartner im Bereich Gruppenunfallversicherung