Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung

Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung von Swiss Life Deutschland können Ihre Kunden den Alltag zumindest finanziell sorgenfrei genießen, auch wenn es gesundheitlich mal nicht so gut läuft. Der Rundum-sorglos-Schutz bietet auf Wunsch neben einer Berufsunfähigkeit (BU) auch eine Arbeitsunfähigkeit (AU). Der Rundum-sorglos-Schutz ist erweiterbar um die Bausteine Krankentagegeld, Schwere-Krankheiten-Option/Dread-Disease-Zusatz im Fall einer schweren Erkrankung sowie Pflegeabsicherung.

Unsere Highlights

neu ab 1.4.2020: Akuthilfe

Ihr Kunde erhält eine Akuthilfe in Höhe der vereinbarten monatlichen BU-Rente für eine Dauer von zwölf Monaten, wenn bei ihm eine der definierten schweren Krankheiten diagnostiziert wurde (z. B. Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall). Der Leistungsanspruch endet nicht, auch wenn sichder Gesundheitszustand innerhalb dieser Zeit verbessert.

neu ab 1.4.2020: Umschulungshilfe

Ihr Kunde kann eine pauschale Umschulungshilfe in Höhe von 1.500 Euro beantragen, wenn er eine Umschulungsmaßnahme durch staatlich anerkannte Träger erfolgreich abgeschlossen hat und die Berufsunfähigkeit aufgrund neu erworbener beruflicher Kenntnisse und Fähigkeiten endet.

neu ab 1.4.2020:
Rehabilitationshilfe

Ihr Kunde möchte nach Eintritt einer Berufsunfähigkeit auf seinen eigenen Wunsch hin schneller wieder im Berufsleben stehen und hat dafür auf eigene Kosten eine Dienstleistung zur beruflichen Rehabilitation in Anspruch genommen? In diesem Fall übernimmt Swiss Life auf Antrag Kosten von bis zu 2.000 Euro.

neu ab 1.4. 2020: Verlängerungs-garantie

Der Kund kann die Versicherungs- und Leistungsdauer des Vertrages verlängern, wenn in der Deutschen Rentenversicherung oder den berufsständischen Versorgungswerken die Regelaltersgrenze erhöht wird. Die Verlängerung ist um die Jahresanzahl möglich, um die auch die Regelaltersgrenze erhöht wurde – maximal um fünf Jahre.

BUprotect hilft bei finanziellen Engpässen

Wenn es finanziell mal eng wird, kann Ihr Kunde seinen Beitrag bis zu 36 Monate lang auf 5 Euro monatlich reduzieren – z. B. während Mutterschutz, Elternzeit, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Sabbatical oder Vollzeitweiterbildungen. So können im Leistungsfall 70 % der ursprünglich vereinbarten BU-Rente ausgezahlt werden.

Umfangreiche Nachversicherungs-garantien

Ihr Kunde kann seine vereinbarte BU-Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöhen innerhalb der ersten fünf Jahre oder bei bestimmten Ereignissen wie z. B. Heirat, Geburt eines Kindes, Abschluss einer anerkannten beruflichen Qualifikation, Gehaltsanpassung usw.

Beitragsnachlass bei Berufswechsel

Der Beitrag wird günstiger: Wechselt der Versicherungsnehmer in einen risikoärmeren Beruf oder erreicht er einen von uns anerkannten Bachelorabschluss während der Versicherungsdauer, kann Swiss Life die Einstufung anpassen. Beim Wechsel in einen risikoreicheren Beruf steigt der Beitrag wiederum nicht.

Wichtige Links

Digitale Broschüren

Produktunterlagen

Wissenswertes im Detail

Was sind die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit?

Statistisch gesehen ist heute schon jeder Vierte von einer Berufsunfähigkeit betroffen. Die Ursachen dafür sind vielschichtig. Auffällig ist, dass die psychischen Erkrankungen seit Jahren zunehmen und bereits heute den größten Anteil der Berufsunfähigen ausmachen.

Zusätzliche Vorsorgebausteine

Berufsunfähigkeitsschutz für Studenten

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU 4U) von Swiss Life für Studenten bietet Ihren Kunden bereits in jungen Jahren Sicherheit vor finanziellen Einbußen. Mit dem Rundum-sorglos-Schutz kann auf Wunsch zudem noch eine Absicherung gegen eine Arbeitsunfähigkeit (AU) oder bei schweren Krankheiten gewählt werden. Zusätzliche Bausteine wie Krankentagegeld oder eine Pflegeabsicherung machen den Schutz komplett.

Unsere Highlights

100 % Versicherungs-schutz bei Studierunfähigkeit

Wir verzichten wir auf eine abstrakte Verweisung auf eine andere Tätigkeit bzw. ein anderes Studium

Attraktive Rente von Anfang an

Studenten können eine Berufsunfähigkeitsrente in Höhe von bis zu 1.500 Euro absichern, viele Masterstudenten sogar bis zu 2.000 Euro.

Besserstufungs- möglichkeit bei  Berufswechsel

Beim Wechsel in einen risikoärmeren Beruf kann man die bisherige Einstufung durch Swiss Life überprüfen lassen – so kann der Beitrag günstiger werden. Aber beim Wechsel in einen risikoreicheren Beruf steigt er nicht.

Reduzierter Anfangsbeitrag
möglich

Mit unserem Studententarif bieten wir zu Beginn der Versicherung umfangreichen Schutz mit einem reduzierten Anfangsbeitrag. Ihr Kunde zahlt am Anfang weniger Beitrag, dieser steigt nach der vereinbarten Zeit im Rahmen einer Beitragsstufe an. Später – innerhalb der ersten zehn Jahre der Laufzeit – kann die Versicherung sogar mit einer Altersvorsorge kombiniert werden und das alles ohne weitere Gesundheitsprüfung.

BUprotect hilft bei finanziellen Engpässen

Wenn es finanziell mal eng wird, kann Ihr Kunde seinen Beitrag bis zu 36 Monate lang auf 5 Euro monatlich reduzieren – z. B. während Mutterschutz, Elternzeit, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Sabbatical oder Vollzeitweiterbildungen. So können im Leistungsfall 70 % der ursprünglich vereinbarten BU-Rente ausgezahlt werden.

Maßgeschneiderte Zusatzbausteine

Neben der Berufsunfähigkeit können Studenten auch Arbeitsunfähigkeit oder Krankentagegeld absichern. Zusätzliche Bausteine sind ein Extraschutz im Falle einer schweren Erkrankung und eine zusätzliche Pflegeabsicherung.

Wichtige Links

Digitale Broschüren

Produktunterlagen

Wissenswertes im Detail

Was sind die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit?

Statistisch gesehen ist heute schon jeder Vierte von einer Berufsunfähigkeit betroffen. Die Ursachen dafür sind vielschichtig. Auffällig ist, dass die psychischen Erkrankungen seit Jahren zunehmen und bereits heute den größten Anteil der Berufsunfähigen ausmachen.

Zusätzliche Vorsorgebausteine

Berufsunfähigkeitsschutz für Auszubildende

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU 4U) von Swiss Life fürAzubis bietet Ihren Kunden bereits in jungen Jahren Sicherheit vor finanziellen Einbußen. Mit dem Rundum-sorglos-Schutz kann auf Wunsch zudem noch eine Absicherung gegen eine Arbeitsunfähigkeit (AU) oder bei schweren Krankheiten gewählt werden. Zusätzliche Bausteine wie Krankentagegeld oder eine Pflegeabsicherung machen den Schutz komplett.

Unsere Highlights

100 % Versicherungs-schutz bei Ausbildungs-unfähigkeit

Wir verzichten wir auf eine abstrakte Verweisung auf eine andere Tätigkeit.

Attraktive Rente von Anfang an

Azubis können unabhängig von der Höhe der Ausbildungsvergütung eine Berufsunfähigkeitsrente bis zu 1.300 Euro absichern.

Besserstufungs- möglichkeit bei Berufswechsel

Beim Wechsel in einen risikoärmeren Beruf kann man die bisherige Einstufung durch Swiss Life überprüfen lassen – so kann der Beitrag günstiger werden. Aber beim Wechsel in einen risikoreicheren Beruf steigt er nicht.

Reduzierter Anfangsbeitrag
möglich

Mit unserem Ausbildungstarif bieten wir zu Beginn der Versicherung umfangreichen Schutz mit einem reduzierten Anfangsbeitrag. Ihr Kunde zahlt am Anfang weniger Beitrag, dieser steigt nach der vereinbarten Zeit im Rahmen einer Beitragsstufe an. Später – innerhalb der ersten zehn Jahre der Laufzeit – kann die Versicherung sogar mit einer Altersvorsorge kombiniert werden und das alles ohne weitere Gesundheitsprüfung.

BUprotect hilft bei finanziellen Engpässen

Wenn es finanziell mal eng wird, kann Ihr Kunde seinen Beitrag bis zu 36 Monate lang auf 5 Euro monatlich reduzieren – z. B. während Mutterschutz, Elternzeit, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Sabbatical oder Vollzeitweiterbildungen. So können im Leistungsfall 70 % der ursprünglich vereinbarten BU-Rente ausgezahlt werden.

Maßgeschneiderte Zusatzbausteine

Neben der Berufsunfähigkeit können Auszubildende auch Arbeitsunfähigkeit oder Krankentagegeld absichern. Zusätzliche Bausteine sind ein Extraschutz im Falle einer schweren Erkrankung und eine zusätzliche Pflegeabsicherung.

Wichtige Links

Digitale Broschüren

Produktunterlagen

Wissenswertes im Detail

Was sind die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit?

Statistisch gesehen ist heute schon jeder Vierte von einer Berufsunfähigkeit betroffen. Die Ursachen dafür sind vielschichtig. Auffällig ist, dass die psychischen Erkrankungen seit Jahren zunehmen und bereits heute den größten Anteil der Berufsunfähigen ausmachen.

Zusätzliche Vorsorgebausteine

Berufsunfähigkeitsschutz für Schüler

Für junge Leute gibt es vom Staat in der Regel keine Leistungen, wenn die Schulausbildung aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit nicht fortgeführt werden kann. Ein früher Einstieg bietet von Anfang an günstige Beiträge und Sicherheit. Zudem ist der Gesundheitszustand in den meisten Fällen zu keinem Zeitpunkt besser als bei einem Schüler. Auf Wunsch kann noch ein Schutz vor Arbeitsunfähigkeit (AU), ein Extraschutz bei schweren Erkrankungen und eine Pflegeabsicherung hinzugewählt werden.

Unsere Highlights

Spezielle Definition der Berufsunfähigkeit für Schüler

Wir verzichten auf eine abstrakte Verweisung auf eine andere Schulform.

Attraktive Rente von Beginn an

Bereits ab einem Alter von zehn Jahren kann ein Schüler eine Berufsunfähigkeitsrente in Höhe von bis zu 1.000 Euro absichern, ab der 11. Klasse sind sogar bis zu 1.300 Euro möglich.

Besserstufungs-möglichkeit bei Schul- bzw. Berufswechsel

Beim Wechsel in einen risikoärmeren Beruf oder z. B. beim Start ins Studium kann man die bisherige Einstufung durch Swiss Life überprüfen lassen – so kann der Beitrag günstiger werden. Aber beim Wechsel in einen risikoreicheren Beruf steigt er nicht.

Reduzierter Anfangsbeitrag möglich

Mit unserem Schülertarif bieten wir zu Beginn der Versicherung umfangreichen Schutz mit einem reduzierten Anfangsbeitrag. Ihr Kunde zahlt am Anfang einen niedrigeren Beitrag, dieser steigt nach der vereinbarten Zeit im Rahmen einer Beitragsstufe an. Später – innerhalb der ersten zehn Jahre der Laufzeit – kann die Versicherung sogar mit einer Altersvorsorge kombiniert werden. Und das alles ohne weitere Gesundheitsprüfung.

BUprotect hilft bei finanziellen Engpässen

Wenn es finanziell mal eng wird, kann Ihr Kunde seinen Beitrag bis zu 36 Monate lang auf 5 Euro monatlich reduzieren – z. B. während Mutterschutz, Elternzeit, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Sabbatical oder Vollzeitweiterbildungen. So können im Leistungsfall 70 % der ursprünglich vereinbarten BU-Rente ausgezahlt werden.

Maßgeschneiderte Zusatzbausteine

Neben der Berufsunfähigkeit können Eltern für ihre Kinder ab 15 Jahren auch eine Arbeitsunfähigkeit absichern. Zusätzliche Bausteine sind ein Extraschutz im Falle einer schweren Erkrankung sowie eine Pflegeabsicherung.

Wichtige Links

Digitale Broschüren

Produktunterlagen

Wissenswertes im Detail

Was sind die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit?

Statistisch gesehen ist heute schon jeder Vierte von einer Berufsunfähigkeit betroffen. Die Ursachen dafür sind vielschichtig. Auffällig ist, dass die psychischen Erkrankungen seit Jahren zunehmen und bereits heute den größten Anteil der Berufsunfähigen ausmachen.

Zusätzliche Vorsorgebausteine ab einem Alter von 15 Jahren möglich

Fragen und Antworten