Jetzt Ihre Vertriebschancen mit dem aktuellen höheren Rechnungszins bis 31.12.2021 nutzen!

Ganz gleich, ob private oder betriebliche Vorsorge: Ein Vertragsabschluss in diesem Jahr lohnt sich in jedem Fall für Ihre Kunden. Mit unseren Verkaufsmaterialien und Beispielrechnungen können Sie Ihre Kunden ab sofort bestens beraten und über die bevorstehende Absenkung des Rechnungszinses informieren.

Was ist der Rechnungszins und welche Auswirkungen hat er?

Der sogenannte Höchstrechnungszins ist der Zinssatz, der maximal zur Kalkulation von Garantien bei Vorsorgelösungen angesetzt werden darf. Seit vielen Jahren sinkt dieser Zinssatz kontinuierlich und liegt aktuell bei 0,9 %. Allerdings hat der Gesetzgeber entschieden, dass dieser Zins für die gesamte deutsche Versicherungswirtschaft zum 01.01.2022 auf 0,25 % gesenkt wird.
Das bedeutet: Je niedriger der Rechnungszins ist, desto höher ist der anteilige Beitrag, den Ihre Kunden für die Absicherung der Arbeitskraft aufbringen müssen und desto niedriger kann die die zu erwartende Rente bei der Altersvorsorge ausfallen.

Fristen zum Jahresendgeschäft

Die Auswirkungen auf die Beitragszahlungen bzw. die zu erwartende Rente haben wir exemplarisch für Sie berechnet, um den Unterschied zwischen dem Abschluss 2021 und 2022 darzustellen:

Sie haben Fragen?

Bei Fragen zum Thema Rechnungszins wenden Sie sich bitte an Ihren bekannten Ansprechpartner. Sie arbeiten noch nicht mit Swiss Life zusammen?
                                                                                             Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.