Top-Auszeichnungen für Swiss Life BU und Swiss Life Vitalschutz

Bereits zum vierten Mal untersuchte ServiceValue im Auftrag von Focus-Money, wie fair sich die Versicherungsbranche bei der Schadenregulierung gegenüber ihren Kunden verhält. Swiss Life wurde nun wiederholt mit dem Urteil „fairster Schadenregulierer in der Berufsunfähigkeitsversicherung“ ausgezeichnet. Des Weiteren hat das infinma Institut erstmalig die Marktstandards für Grundfähigkeitsversicherungen definiert. Swiss Life konnte auf Anhieb mit der ganzen Tarifpalette überzeugen.

Focus-Money kürt Swiss Life zum fairsten Schadenregulierer in der BU

In der Ausgabe 04/2021 von Focus-Money wurde Swiss Life für die Leistungsregulierung in der Kategorie Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem Titel „Fairster Schadenregulierer“ ausgezeichnet. Dabei konnte Swiss Life zum wiederholten Male die Bestnote „Sehr gut“ erzielen.

Im Rahmen der Untersuchung wurden insgesamt 633 Anbieter aus 19 verschiedenen Versicherungssparten unter die Lupe genommen. Die Wissenschaftler werteten dabei die Antworten von fast 60.000 Kundenstimmen aus. Auf die Frage „Wie beurteilen Sie insgesamt die Regulierung des Schadens- oder Leistungsfalls seitens dieses Versicherers?“ waren auf einer fünfstelligen Skala die Antworten „ausgezeichnet“ bis „schlecht“ möglich.

Die Rankings für jede Sparte errechnen sich aus dem ungewichteten Mittelwert sämtlicher Kundenurteile je Versicherungsunternehmen. Je niedriger der berechnete Mittelwert ist, desto zufriedener sind die Kunden mit diesem Versicherer.

Für die Auszeichnung „Fairster Schadenregulierer“ gilt: Ein „Gut“ erhalten alle Unternehmen, die einen überdurchschnittlichen Wert erzielt haben. Unternehmen, die wiederum über dem Durchschnitt der mit „Gut“ bewerteten Unternehmen liegen, erhalten die Note „Sehr gut“ – so auch Swiss Life.

Die Studie stützt sich damit auch in diesem Jahr ausschließlich auf direkte Verbrauchererfahrungen und ermöglicht damit einen objektiven und ungefilterten Blick auf die tatsächliche Regulierungspraxis der Versicherer.
 

Swiss Life Vitalschutz überzeugt bei den infinma Marktstandards für Grundfähigkeitstarife

Erstmals haben die Analysten von infinma (Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH) die Marktstandards für die Grundfähigkeitsversicherung ermittelt. Das Konzept der Marktstandards wurde erstmals im Jahr 2004 für die Berufsunfähigkeitsversicherung vorgestellt. Aufgrund der anhaltenden Beliebtheit der Marktstandards hat sich die infinma nun auch des Themas Grundfähigkeitsversicherung angenommen und das Konzept der Marktstandards auf diese übertragen.

Dem Vermittler soll ein einfaches und transparentes Verfahren an die Hand gegeben werden, das es erlaubt, Produkte einzuschätzen. Für die wichtigsten Qualitätskriterien einer Produktgattung wird analysiert, welche Ausprägungen des Kriteriums am Markt verfügbar sind. Diejenige Ausprägung, die von den meisten Anbietern verwendet wird, definiert den Marktstandard im Sinne eines Branchendurchschnitts. Regelungen, die aus Kundensicht ungünstiger sind als der Marktstandard, werden mit einem „-“ gekennzeichnet, Regelungen, die aus Kundensicht günstiger als der Marktstandard sind, werden dementsprechend mit einem „+“ gekennzeichnet. Um die Detailtiefe der Analyse zu erhalten, verzichtet infinma auf jegliche Gewichtung der Einzelkriterien bzw. eine Aggregation der Ergebnisse.

Für die Tarife der Grundfähigkeitsversicherung hat infinma 17 unterschiedliche Kriterien unter die Lupe genommen. Insgesamt wurden 67 Tarife von 26 unterschiedlichen Anbietern analysiert.

Swiss Life ist es dabei auf Anhieb gelungen, die Marktstandards in der Grundfähigkeitsversicherung für alle Tarifvarianten des Swiss Life Vitalschutzes zu erfüllen. Ebenfalls erfüllen alle Tarifvarianten von MetallRente.Vital, KlinikRente.Vitalschutz und Vitalschutz Flex die Kriterien der infinma Marktstandards.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnungen, dokumentieren sie doch einmal mehr, dass Swiss Life eine Partnerin ist, auf die sich Vermittler und Kunden im Ernstfall verlassen können.