MetallRente.Riester – ein Blick darauf lohnt sich

Über zehn Millionen Beschäftigte der MetallRente-Branchen können von den Vorteilen des Versorgungswerkes profitieren. Die MetallRente.Riester ist eines der wenigen Angebote am Markt, in die altersvorsorgewirksame Leistungen eingebracht werden können.

MetallRente: viel Potenzial im Markt

Das Versorgungswerk MetallRente bildet seit vielen Jahren mit den Konsortialpartnern Swiss Life, Allianz, Ergo und R+V eine starke Gemeinschaft. Gemeinsam bietet sie den Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie, den Branchen IT, Stahl, Holz, Kunststoff, Textil und Bekleidung sowie zugehörigen Handwerksbranchen Lösungen zur Arbeitskraftabsicherung und zur Altersversorgung an. Dazu gehört auch das Angebot einer privaten Riester-Rente mit dem Namen MetallRente.Riester. Die bis zu zehn Millionen Beschäftigten der MetallRente-Branchen können so von den vielen Vorteilen der MetallRente profitieren. 

MetallRente – ein maßgeschneidertes Angebot für die Beschäftigten

Den sozialpolitischen Auftrag, ihre Beschäftigten vor den Risiken der Altersarmut und den finanziellen Auswirkungen von Invalidität zu schützen, nimmt das Versorgungswerk sehr ernst. MetallRente hat den Anspruch, für die besonderen Belange der Beschäftigten in ihren jeweiligen Branchen die bestmöglichen Versorgungslösungen anzubieten. Das schafft MetallRente nicht im Alleingang. Darum setzt das Versorgungswerk auf die Zusammenarbeit mit finanzstarken Partnern: etablierte Versicherer, die effiziente Prozesse und die nötige Infrastruktur mitbringen. Die Versorgungswerke machen sich dieses Know-how verschiedener Anbieter zunutze und schaffen so kreative, innovative und kostengünstige Produktlösungen. 

MetallRente.Riester – ein Blick darauf lohnt sich

Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz hat der Gesetzgeber die Doppelverbeitragung von Riester-Renten in der betrieblichen Altersversorgung aufgehoben und die Grundzulage auf 175 Euro erhöht. Das ist ein klares staatliches Bekenntnis zur Riester-Rente, die sich insbesondere für Bezieher von mittleren und hohen Einkommen lohnt. Durch die staatliche Förderung kommt man somit regelmäßig auf Förderquoten von 35 bis 90 %.

MetallRente bietet eine Riester-Rente in der bAV und eine private Riester-Rente an. Die private MetallRente.Riester ist dabei eines der wenigen Angebote am Markt, in die altersvorsorgewirksame Leistungen (AVWL) eingebracht werden können, und punktet darüber hinaus mit extrem starker Performance und günstigen Kosten. 

Die Vorteile des privaten MetallRente.Riester auf einen Blick:

  • Einer der wenigen Tarife, die AVWL-fähig sind
  • Volle Courtage eines Privatvertrages
  • Courtage auf die Zulagen
  • Haftungszeit 60 Monate
  • Mindestbeitrag 5 Euro pro Monat
  • Als Klassiktarif oder mit Fondslösungen möglich
  • Geringe Kosten

Mehr zur MetallRente.Riester erfahren Sie hier.